Loading color scheme

Ich helfe auch deinem Tier gesund und vital zu bleiben!

aus mobil wird stationär

Im September ist es endlich soweit. Meine Praxis für Kleintiere ändert sich von mobil auf stationär. Mit diesem Schritt kann ich dann auch mehr bieten, wie bisher:

- Erweiterung meiner Labortätigkeiten

- Reiki für Mensch und Tier

- Seelen-Raum-Therapie für Mensch und Tier

- Bioresonanz für Mensch und Tier

Ich freue mich auf diese neue Zeit. Termine sind dann auch ab August buchbar.

Für Bestandskunden komme ich auch weiterhin, wenn hier ein Besuch in meiner Praxis nicht realisierbar ist.

Standort ist Wolfratshausen.

Gesundheit und Erfolg

Hast du dich jemals gefragt, wie du nicht nur deine eigene Gesundheit, sondern auch die Gesundheit unserer pelzigen Freunde unterstützen könntest? Stell dir vor, du könntest Teil einer Bewegung sein, die sowohl Menschen als auch Tieren zugutekommt – und dabei sogar noch Geld verdienen!

Aktuell suche ich 20 motivierte Menschen, die bereit sind, den ersten Schritt zu machen und sich diesem inspirierenden Vorhaben anzuschließen. Wenn du einer dieser 20 Glücklichen bist, die bis zum 15. Juni 2024 beitreten, hast du die Chance, deinen Einsatz von etwa 800 Euro zurückerstattet zu bekommen!

Was genau musst du dafür tun? Ganz einfach! Durch deine Empfehlungen und dein Engagement förderst du nicht nur die Gesundheit von dir selbst und anderen, sondern auch die unserer tierischen Begleiter. Diese Mission geht über bloße Worte hinaus – sie ist eine Chance, aktiv etwas Positives zu bewirken und gleichzeitig finanziell belohnt zu werden.

Stelle dir vor, wie befriedigend es sein könnte, Teil einer Gemeinschaft zu sein, die sich für das Wohlergehen aller Lebewesen einsetzt. Wenn du bereit bist, einen Unterschied zu machen und deine Gesundheit sowie die der Tiere zu unterstützen, dann zögere nicht länger. Sei einer der 20 Pioniere, die diese Reise antreten, und sichere dir die Chance auf eine Rückerstattung deines Einsatzes!

Bist du bereit, dich dieser faszinierenden Herausforderung anzunehmen? Dann schließe dich uns an und sei Teil einer Bewegung, die die Welt verändern kann – eine Empfehlung nach der anderen, ein Leben nach dem anderen, eine Pfote nach der anderen. Wer weiß, vielleicht bist du derjenige, der schon bald seinen Einsatz zurückbekommt und gleichzeitig das Leben vieler bereichert. Sei dabei und sei der Wandel, den du in der Welt sehen möchtest!

Also zögere nicht - nimm an dieser Aktion teil und mache den ersten Schritt, um dein Leben zu verändern. Kontaktiere mich noch heute, um mehr Informationen zu erhalten und Teil dieser unglaublichen Chance zu werden.

Ich freue mich darauf, von dir zu hören!

Herzliche Grüße,

Iris Malzkorn

Tierheilpraktikerin für Hunde, Katzen, Pferde

Als erfahrene Tierheilpraktikerin für Hunde, Katzen und Pferde stehe ich Ihnen zur Seite, um eine ganzheitliche Unterstützung für Ihr Tier anzubieten.

Durch den Einsatz verschiedener Therapieformen wie Homöopathie, Akupunktur, Kräuterheilkunde und Bioresonanz können wir die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Tieres fördern.

Weiterlesen

Grasfressen beim Hund

 
Grasfressen beim Hund ist ein normales Verhalten, das viele Hundeinstinktiv ausführen. Es kann verschiedene Gründe geben, warum ein Hund Gras frisst. Ein Grund dafür kann ein instabiler Magen-Darm-Trakt sein. Durch das Fressen von Gras kann der Hund versuchen, den Magen-Darm-Trakt zu beruhigen oder zu reinigen.
 
Ein weiterer möglicher Grund für das Grasfressen kann ein Mangel an Ballaststoffen in der Nahrung des Hundes sein. In diesem Fall kann das Gras dazu beitragen, den Bedarf an Ballaststoffen zu decken. Auch im Frühjahr ist Grasfressen bei Hunden häufiger, da die süßen Gräser für Hunde wie Schokolade sind und sie davon angezogen werden.
 
Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass das Grasfressen auch negative Auswirkungen auf den Hund haben kann. Einige Gräser können für den Hund giftig sein, insbesondere wenn sie mit Pestiziden behandelt wurden. Daher sollten Hunde nicht auf Rasenflächen laufen oder Gras fressen, die mit Pestiziden behandelt wurden.
 
Insgesamt ist das Grasfressen beim Hund ein normales Verhalten, aber es ist wichtig, auf Anzeichen von Magen-Darm-Problemen und mögliche Giftstoffe im Gras zu achten. Wenn Du besorgt bist, sollten Du Dich an einen Experten werden, um sicherzustellen, dass Dein Hund gesund ist.
 
Wenn Du mehr dazu wissen möchtest oder gezielt eine Frage bezüglich Deines Hundes hast, dann sprich mich an. Ich habe biete Dir Hilfe auch in Bezug auf die Gesundheit Deines Tieres an: Chefin

 

Erste Hilfe für Tiere...
by Iris

Wäre es für dich interessant eine kleine Broschüre in Händen zu halten, die dir kurz und übersichtlich ein paar Homöopathische Mittel für die Erste Hilfe bei deinem Tier nennt?

Denn die Tierheilkunde beinhaltet als einen wichtigen Aspekt die Homöopathie für Hund, Katze und Pferd.

Hast du schon immer mal eine homöopathische Notfall Apotheke erstellen wollen?

Möchtest du das passende Mittel gleich griffbereit haben?

Weiterlesen
Rasputins Blog
by Iris

Update 17.03.2022

Also gewachsen bin ich jetzt, zwar immer noch der kleinste der Gruppe, aber dafür auch der jüngste. Ich warte jetzt eigentlich darauf, dass ich mit meinen Kumpels auf die Weide entlassen werde. Soll toll dort sein. Aber mir wurde gesagt, unser Umzug ist erst dann, wenn 5 Fohlen auf die Welt gekommen sind. Naja, wie Anhänger fahren geht, weiß ich ja. Nur die anderen wohl nicht. Wird aber bestimmt ganz toll.

Update 31.12.2021

Tja, ich habe den Dreh raus. Zum einen habe ich mir den Chef der Gruppe als Kumpel ausgesucht und zum anderen lasse ich mir meinen Hafer nicht mehr wegfressen, da lege ich doch einfach die Ohren an und kann in Ruhe fressen. Nur mit dem Wachsen klappt es noch nicht so, zumal die anderen ja auch wachsen. Aber jetzt ist mal Schluß mit diesem Thema, es braucht halt noch etwas Zeit. Dafür freue ich mich immer, wenn Iris kommt, denn das bedeutet vor allem Krauleinheiten und mich juckt mein Pelz ganz schön. Hufe hat sie auch mal wieder ausgekratzt, habe aber so getan, alsob ich das nicht kennen würde. Da hatte ich nur wenig Chancen, ich musste trotzdem. (Auf dem Bild bin ich der zweite von rechts, nur falls da jemand nicht weiß, wohin er schauen soll.)

Weiterlesen
Kinesiologisches Taping
by Iris

Gerade im Bereich des Reitsports ist das kinesiologische Taping wichtig. Es hilft bei Muskelaufbau und stärkt auch den Bereich, in dem der Sattel liegt. Es ist sinnvoll für die "Rückenschule" einzusetzen. Auch im Bereich der Lunge lässt sich kinesiologisches Taping einsetzen.

Weitere Einsatzmöglichkeiten sind: HD, Coxarthrose, Hinterhand-Atrophie, PSSM, feliner Katzenschnupfen-Komplex, Zwingerhusten-Komplex, Arthritis, Arthrose, Spat, IPA, FCA um nur einige zu nennen.

Ich habe die Anwendung nach den Vorgaben von Kenzo Kase, der diese Art entwickelt hat, gelernt und stehe Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Zumal ich diese Möglichkeit mit der OET (Osteo-Energetische-Therapie) kombiniere und gute Erfolge verzeichnen kann.

 

Praxisalltag
by Iris

Zu den Dienstleistungen meiner Praxis gehört auch die Unterstützung bei Hufleiden, wie z.B. Hufgeschwüren. Um hier auch wirklich tätig zu sein, gehört neben einer guten Befunderhebung auch das anlegen von Verbänden. Hier mal ein Bild diesbezüglich, nach dem 3. Tag der Anlage.

Homöopathische Notfall-Apotheke
by Iris

Auch oder gerade weil die Homöopathie für Tiere im neuen Arzneimittelgesetz verschärft werden soll, ist es um so wichtiger sich mit dem Thema auseinander zu setzen. Aus diesem Grunde habe ich eine kleine Broschüre erstellt, die einen Überblick über Möglichkeiten der Homöopathie aufzeigt. Die Homöopathie darf weiterhin angewendet werden, es müssen nur spezielle Tierhomöopathika verwenden werden, was mittlerweile kein Problem mehr darstellt.

 

 

Rückruftraining
by Iris

Letztens bin ich bei meiner Gassirunde darauf angesprochen worden, ob ich nicht eine gute Hundeschule wüsste, weil ein sogenanntes Rückruftraining für den eigenen Hund benötigt würde.

Für mich ist diese Geschichte wie mit dem halb vollen oder halb leeren Glas. Wäre es nicht besser, wenn der Hund gar nicht erst ein Rückruftraining bräuchte, weil er nicht wegläuft? Damit würde sich auch das Rückruftraining erübrigen. Für mich eindeutig der bessere Ansatz. Wie aber schaffe ich es, dass der Hund bei mir bleibt.

Ein großer Teil ist das entsprechende Training. Aber es hängt auch viel von der Prägung, der Rasse und Herkunft des Hundes ab. Ich habe z.B. eine rumänische Straßenhündin. Sie hat gelernt, sich selber durchzuschlagen. Da braucht man schon verdammt gute Argumente, dass der Hund gerne bei mir bleibt. Das lässt sich nicht innerhalb von einer Woche erlernen. Im Prinzip hört hier das Lernen nie auf. Und es hört auch nie auf, immer wieder das gewünschte abzurufen.

Genau wie im Umgang mit Pferden, sollte man auch bei Hunden immer präsent sein. Wenn die Gedanken bei der Gassirunde stark abschweifen, dann ist auch ein Hund, der die Freiheit kennt, sehr schnell mal weg. Dann ist das Zeitfenster, in dem man reagieren sollte, nur eine Sekunden lang. Wenn ich in dem Moment, wo der Hund zum wegrennen ansetzt, ein „Bleib“ Kommando verwende, dann muss ich kein Rückrufsignal trainieren. Das bedeutet aber, dass ich immer weiß, wo der Hund ist und was er macht.

Jetzt sieht man mich vor meiner Hündin herlaufen. Ich kann sie also nicht sehen. Unsere Gassirunde führt durch Wald und hat ziemlich viele Kurven, so dass ich sie nicht wirklich sehen kann. Uns verbindet ein unsichtbares Band. Wenn ich nicht abgelenkt bin, dann weiß ich, ob sie gleich zum Sprint ansetzt und drehe mich entsprechend um.

Warum lasse ich sie nicht vor mir laufen. Dies lässt sich einfach beantworten. Zum einen möchte ich der Rudelführer sein und der läuft vorne, nicht hinten. Zum anderen habe ich die Erfahrung mit meiner Hündin gemacht, dass sie auf mich achtet, wenn ich vorne laufe, aber erwartet, dass ich auf sie achte, wenn sie vorne läuft.

Um der Rolle als Rudelführer gerecht zu werden, kann ich dann auch immer schauen, ob mein Rudel noch bei mir ist und Begegnungen zumindest von vorne eindeutig zuerst klären. Denn nicht der Hund sollte das klären, sondern der Rudelführen, somit der Mensch.

Ich selber bin keine Hundetrainerin, aber ich habe sehr viel Zeit in Hundetrainer investiert und mir irgendwann meine eigene Meinung gebildet. Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag den ein oder anderen zum Nachdenken anregen kann.

Neuigkeiten
by Iris

Du möchtest ständig auf dem Laufenden sein, was es so neues in meiner Tierheilpraxis gibt? Das ist kein Problem. Entweder kannst Du Dich für den Newsletter anmelden, der in regelmässigen Abständen erscheint oder aber Du abonnierst meinen Youtube Kanal. Dort gibt es viele informative Videos und es werden ständig mehr.

Hier kommst Du direkt zur Newsletter Anmeldung: Newsletter

Hier kommst Du direkt zu meinem Youtube Kanal: Youtube Kanal

Seminare sind wieder möglich
by Iris

Endlich kann ich wieder meine Seminare anbieten. Die ersten Termine finden sich bereits im Kalender. Es geht um die Kommunikation mit Tieren und um Bachblüten und Schüssler Salze.

Erste Hilfe Kurse werden folgen. Hier gibt es demnächst auch eine Online Reihe, damit man sich die Dinge immer wieder in Erinnerung rufen kann.

Ich freue mich auf Euch.

Apparatemedizin und die Interpretation von Blutbildern
by Iris

Es gehört zu meiner Arbeit als Tierheilpraktikerin, dass ich um Rat gefragt werde, gerade auch, wenn es um die Diagnosen von einem Tierarzt geht. Es freut mich, dass man hier meine Meinung einholt. Ich halte mich dabei strikt an die Vorgaben und ziehe keine Tierarztentscheidung in Zweifel und rate von einer Behandlung ab.

Weiterlesen
Zirkuslektionen vs Natural Horsemanship
by Iris

Immer wieder werde ich gebeten, Unterricht in Zirkuslektionen zu geben. Natürlich freut es mich immer, wenn ich in diesem Bereich helfen kann. Es ist einfach toll zu sehen, was die Tiere so alles an Tricks leisten können und wie schnell sie es teilweise auch lernen. Nicht jede Lektion ist hier gleich, manches lernt sich schneller, manches lernt sich langsamer. Auch gibt es kein Patent Rezept. Somit ist es immer wieder Interessant, mit welcher Art das Pferd lernt. 

Weiterlesen
Zecken
by Iris

Hände weg von Knoblauch als Zeckenabwehr, egal ob bei Klein- oder Großtier. Knoblauch, wie alle Zwiebelgewächse, enthält Allylpropyldisulfid und dieses ist giftig für die Tiere. Aber man muss deswegen auf die positive Wirkung von Knoblauch nicht verzichten. Mit einem Präparat von Forever Living, welches Knoblauchöl, dies ist frei von Allylpropyldisulfid, und Thymian enthält, lässt sich eine gute Wirkung erzielen. Zusätzlich dazu gibt es einen Stein, den man ins Trinkwasser gibt.

Weiterlesen
Allergie
by Iris

Allergie bei unseren Tieren ist sehr vielseitig, sowohl was den oder die Auslöser betrifft, als auch die Auswirkungen. Nicht jedes Tier kratzt sich vermehrt, wenn es eine allergische Reaktion zeigt, es kann auch mit Haarausfall einhergehen. Auch Durchfälle und Erbrechen sind mögliche Auswirkungen.

Weiterlesen
angelaufene Beine
by Iris

Angelaufene Pferdebeine gehören von nun an der Vergangenheit an
 
Kennst du das auch? Kaum werden die Tage kürzer und somit die Möglichkeiten sein Pferd adäquat zu bewegen eingeschränkter, schon laufen die Pferdebeine an. Meist hört man dann von „Stehbeinen“.
 
Du hast aber schon alles getan, was man selber tun kann. Die Haltung ist optimiert, die Ernährung auf die Bedürfnisse abgestimmt, die Hufe und Zähne sind regelmäßig kontrolliert und auch ein Blutbild gehört für dich dazu. Und trotzdem ist es jedes Jahr das gleiche Bild: die Beine sind angelaufen.
 
Die Chinesen sprechen hier davon, dass die Milz schwächelt. Die Milz ist laut den Chinesen u.a. dafür zuständig die Organe und das Blut an ihrem Platz zu halten. Und sie ist auch für den Körperflüssigkeitstransport zuständig.
 
Und da passen angelaufene Beine doch wunderbar ins Bild.
 
Was kannst Du tun? Als erstes solltest du die Ernährung noch einmal kritisch betrachten. Gerste und Heulage unterstützen das Anlaufen der Beine noch zusätzlich. Auch Blutegel kannst du in Betracht ziehen, obwohl sie meist nur kurzfristig Linderung verschaffen.
 
Oder aber, du rufst mich zu deinem Pferd und ich garantiere dir, dass sich die Geschichte zu deinem Erstaunen verändert und verbessert.
 
Neugierig geworden? Dann ruf mich einfach an. Der Erstkontakt ist kostenfrei und wird dir schon die ersten Denkanstöße geben, die du sofort in die Tat umsetzen kannst.
 
Ich bin Tierheilpraktikerin aus tiefster Überzeugung und freue mich, wenn ich auch deinem Tier helfen kann.