Loading color scheme

Ich helfe auch deinem Tier gesund und vital zu bleiben!

Hyaloron - ohne Spritze

Hat dein Tier Arthrose und du bist auf der Suche nach etwas, was ohne Spritze verabreicht werden kann? Wobei die Akzeptanz bei der oralen Gabe hoch ist?

Dein Tier hat immer wieder Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt und du suchst nach einer guten Möglichkeit, die Gesundheit in dem Bereich zu fördern, zu erhalten oder zu verbessern?

Hat dein Tier immer wieder Probleme mit zu trockenen Augen?

Hat dein Tier immer mal wieder Probleme mit dem Gehörgang, dass dieser angegriffen ist und somit Hilfe über antimykotische bzw. antibakterielle Mittel benötigt?

Hat dein Hund oder deine Katze sehr empfindliche Haut? Vielleicht neigt dein Tier auch zu Hotspots oder leidet an einer Leckdermatitis?

Für alle diese Fälle habe ich Lösungen für dich, die sich in meiner Praxis schon seit Jahren bewährt haben. Die Antwort lautet: Produkte von Vet-Fit.

Ich helfe dir dabei, das richtige Produkt auszuwählen, du kannst es aber auch direkt über folgenden Link bestellen:

 

 

 

Austherapiert - was nun?

Immer wieder werden mir Tiere vorgestellt mit Diagnosen wie z.B.: Typhlon-Colitis X, IBD, Arthrose, Sommerekzem, COPD, RER etc. Vielfach wird der Tierbesitzer mit Cortison und Antibiotika nach Hause geschickt und hat das Gefühl, dass das doch irgendwie nicht alles sein kann.

Da mir die Tiere und auch ihre Tierbesitzer sehr am Herzen liegen, schaue ich auch in diesen Fällen genau hin. Stimmt die Ernährung? Wie wird das Tier gehalten? Welche Therapien sind bereits durchgeführt worden? Hat es in der ganzen Zeit eine Verbesserung gegeben oder war es immer gleich schlecht?

Wir Menschen neigen dazu, immer nur das negative zu sehen. Wenn wir z.B. ein Tier mit Durchfall haben, dass am Anfang meiner Behandlung jeden Tag Durchfall hatte und am Ende noch einmal die Woche. Dann fokussieren wir uns gerne auf diesen einen Tag und übersehen dabei die 6 Tage an denen es positiv war. Aus diesem Grunde sind meine Patientenbesitzer gewohnt, ein Tagebuch zu führen.

Schon Paracelsus sagt, dass für jede Krankheit ein Kraut gewachsen ist. Und auch Hahnemann war der festen Überzeugung, dass man genau hinschauen sollte. Dies sehe ich als wesentlichen Teil meiner Arbeit an: ich schaue genau hin. Und dann lässt sich entscheiden, ob die Therapie in der Homöopathie, der TCVM (traditionell chinesische Veterinär Medizin), der TIM (traditionell indische Medizin), der Phytotherapie, der Vitalpilztherapie oder auch der Farblicht-Hormesis zu finden ist. Auch die Ernährung stellt einen wesentlichen Teil dar, denn nur wenn die richtigen und verträglichen Lebensmittel ins Tier kommen, kann auch das Tier selber gesund sein. Auch über sogenannte Nahrungsergänzungen lassen sich Defizite wieder ausgleichen, hier setze ich unter anderem auf die Kraft der Aloe vera barbanensis.

Du brauchst etwas gegen Parasiten, was auch Katzen nicht schadet? Du brauchst etwas gegen Schmerzen, was den Stoffwechsel nicht durcheinander bringt? Du willst endlich das Sommerekzem in den Griff bekommen? Du hast keine Lust mehr auf ständigen Durchfall oder auch ständigem Kotwasser bei deinem Tier? Du bist nicht der Meinung, dass Arthrose das Ende des Lebens bedeutet? Dann sprich mich an und wir schauen, inwieweit deinem Tier helfen kann, damit es dauerhaft an Vitalität und Lebensfreude gewinnt.

Ein kleines Highlight ist noch meine Seelen-Raum-Therapie, die ich für Menschen, die Probleme mit ihren Pferden, Hunden oder Katzen haben, entwickeln durfte. Grundlage ist hier die Neue Homöopathie 2.0, wie sie von Ölwin Pichler gelehrt wird.

Ich nehme mir Zeit für dein Tier und höre mir genau an, was du über dein Tier zu berichten hast.

Sommerekzem - und endlich eine Lösung

Hast du ein Pferd, was unter dem Sommerekzem leidet? Hast du gar schon alles Mögliche probiert und irgendwie hat nichts geholfen? Du hast schon alles parat gelegt, weil die ersten Anzeichen für das Leiden des Pferdes vorhanden sind. Eventuell ist dein Pferd bereits eingedeckt und du siehst einer weiteren Saison mit Salben, Eindecken, ständigem Jucken entgegen?

Dann habe ich eine Lösung für dich oder besser gesagt, mehrere Lösungmöglichkeiten, denn das Sommerekzem ist so indivuell, wie dein Pferd. Als erstes möchte ich dich darauf hinweisen, dass ein Ekzem, wie alle allergischen Reaktionen, ein zu gut funktionierendes Immunsystem bedeuten. Das Immunsystem reagiert somit auf etwas, auf das es gar nicht reagieren müsste.

Natürlich hilft diese Information so erstmal nicht weiter. Aber sie zeigt dir, dass dein Pferd einfach sehr sensibel ist. Eine Unterstützung des Immunsystems ist somit ein Schlüssel zum Erfolg. Ein gesundes Immunsystem bedeutet ein gesundes Tier.

Wenn du einen Isländer hast, dann gibt es ein homöopathisches Mittel, was bei 90% der Isländer eine Linderung bringt. Teilweise sogar mit einem völligen Verschwinden des Sommerekzems. Ich würde dir dieses Mittel gerne nennen, aber derzeit sieht die Rechtslage vor, dass nur ein Tierarzt dies Mittel verschreiben darf. Du kannst mich aber gerne ansprechen oder gleich den Kontakt zu deinem Tierarzt herstellen und dann helfe ich dir hier gerne weiter.

Ein weiteres gut wirksames Mittel, welches vor allem auch für andere Pferderassen geeignet ist, stammt von der Firma Vitorgan und nennt sich Allergostop. Auch dieses Mittel ist leider nur über den Tierarzt zu beziehen. In meiner langen Praxiserfahrung kann ich jedoch sagen, dass ich damit einige Erfolge erzielen konnte.

Der nächste Ansatz besteht in den Produkten von Manfred Karl Busch. Allen voran „El Nino“. Auch hier kann ich aus meiner Praxiserfahrung schon einige Erfolge nennen. Mit Hilfe dieser Mittel wird vor allem der Insektendruck gesenkt, so dass das Pferd wieder stressfrei auf die Wiese kann. Für mich ein sehr guter Ansatz.

Der für mich bis jetzt beste Ansatz besteht aber in der Überprüfung des Blutes auf bestimmte Werte. Wenn diese entgleist sind, kann durch gezielte Zufütterung das Problem über das Immunsystem angegangen werden. Dies ist auch auf lange Sicht gesehen für mich der beste Ansatz.

Habe ich dein Interesse geweckt? Möchtest du mehr über die einzelnen Möglichkeiten wissen? Dann schick mir einfach eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder ruf mich am Besten gleich an und wir können besprechen, inwieweit ich deinem Tier helfen kann: 0175 / 59 49 893

Muskelaufbau - wie stell ich das an?

Geht es dir auch so? Der Winter war lang und die Turniersaison steht schon vor der Tür, aber die Muskulatur des Pferdes und deine eigene ist noch im Winterschlaf? Oder hast du vielleicht ein älteres oder auch krankes Pferd, was mehr Muskeln bräuchte?

Jetzt kann man viel darüber lesen, wie man das ganze hinbekommt. Ich möchte dich als erstes auf drei Fehler aufmerksam machen:

- einfach Pillen verabreichen oder

- Akupunktur in Anspruch nehmen oder

- kinesiologisches Taping anwenden

und dann bauen sich die Muskeln wie von Zauberhand auf

Glaub mir, wenn es so einfach wäre, dann würde kein Sportler trainieren, sondern einfach eine der o.g. Methoden anwenden. Das soll aber nicht heißen, dass die Methoden nicht eine Wirkung haben, aber alleine genommen wird das nicht helfen.

Muskeln brauchen Vitamin E und Selen. Ohne diese Stoffe nützt das beste Training nichts. Wie aber ist die Versorgung meines Pferdes mit Vitamin E und Selen? Kann ich beides einfach zu füttern und dann wird das schon was? Die Antwort lautet NEIN. Gerade die anorganische Form von Selen ist toxisch und man sollte den Selenspiegel des Pferdes schon kennen, bevor man dies dem Pferd verabreicht. Ein Zuviel kann tödlich enden. Nur die organische Form kann bedenkenlos verfüttert werden, sollte aber immer über ein Blutbild kontrolliert werden. Vitamin E ist sowohl für die Muskeln als auch für die Gelenke wichtig, zumal es auch vor Entzündungen schützen kann. Beides zusammen ist somit eine gute Kombination und sollte mittels eines Blutbildes regelmäßig überprüft werden.

Die Akupunktur kann ebenfalls den Muskelaufbau unterstützen. Wenn ein Meridian, wie z.B. der Herzmeridian, der das Blut reguliert, gestört ist, dann ist auch ein Muskelaufbau nicht so einfach möglich. Andere Meridiane beziehen sich auf Schwächesymptome. Hier gibt es einiges. Aber Akupunktur alleine wird die Muskeln nicht aufbauen. Auch hier ist das Training unerlässlich. Alles Training hilft im Umkehrschluss nicht, wenn die körperlichen Voraussetzungen nicht gegeben sind, die mit Akupunktur erreicht werden können.

Kinesiologisches Taping kann keine Muskeln aufbauen oder gar stabilisieren. Das ist auch nicht die Idee von Kenzo Kaze, der diese Methode entwickelt hat. Aber kinesiologisches Taping kann die Durchblutung fördern und damit indirekt mit entsprechendem Training auch die Muskeln aufbauen. Eine weitere Möglichkeit besteht in LifeWave Pflastern. Dort wurde mit X49 ein Pflaster entwickelt, welches gezielt dem Muskelaufbau hilft.

Ich biete dir in meiner Praxis die entsprechende Blutuntersuchung, die Akupunktur, das kinesiologisches Taping und die LifeWave Pflaster Methode an. Sprich mich einfach an und wir schauen, wie wir deinem Pferd wieder auf die Sprünge helfen können. Chefin

Erste Hilfe für Tiere...
by Iris

Wäre es für dich interessant eine kleine Broschüre in Händen zu halten, die dir kurz und übersichtlich ein paar Homöopathische Mittel für die Erste Hilfe bei deinem Tier nennt?

Denn die Tierheilkunde beinhaltet als einen wichtigen Aspekt die Homöopathie für Hund, Katze und Pferd.

Hast du schon immer mal eine homöopathische Notfall Apotheke erstellen wollen?

Möchtest du das passende Mittel gleich griffbereit haben?

Weiterlesen
Rasputins Blog
by Iris

Update 17.03.2022

Also gewachsen bin ich jetzt, zwar immer noch der kleinste der Gruppe, aber dafür auch der jüngste. Ich warte jetzt eigentlich darauf, dass ich mit meinen Kumpels auf die Weide entlassen werde. Soll toll dort sein. Aber mir wurde gesagt, unser Umzug ist erst dann, wenn 5 Fohlen auf die Welt gekommen sind. Naja, wie Anhänger fahren geht, weiß ich ja. Nur die anderen wohl nicht. Wird aber bestimmt ganz toll.

Update 31.12.2021

Tja, ich habe den Dreh raus. Zum einen habe ich mir den Chef der Gruppe als Kumpel ausgesucht und zum anderen lasse ich mir meinen Hafer nicht mehr wegfressen, da lege ich doch einfach die Ohren an und kann in Ruhe fressen. Nur mit dem Wachsen klappt es noch nicht so, zumal die anderen ja auch wachsen. Aber jetzt ist mal Schluß mit diesem Thema, es braucht halt noch etwas Zeit. Dafür freue ich mich immer, wenn Iris kommt, denn das bedeutet vor allem Krauleinheiten und mich juckt mein Pelz ganz schön. Hufe hat sie auch mal wieder ausgekratzt, habe aber so getan, alsob ich das nicht kennen würde. Da hatte ich nur wenig Chancen, ich musste trotzdem. (Auf dem Bild bin ich der zweite von rechts, nur falls da jemand nicht weiß, wohin er schauen soll.)

Weiterlesen
Kinesiologisches Taping
by Iris

Gerade im Bereich des Reitsports ist das kinesiologische Taping wichtig. Es hilft bei Muskelaufbau und stärkt auch den Bereich, in dem der Sattel liegt. Es ist sinnvoll für die "Rückenschule" einzusetzen. Auch im Bereich der Lunge lässt sich kinesiologisches Taping einsetzen.

Weitere Einsatzmöglichkeiten sind: HD, Coxarthrose, Hinterhand-Atrophie, PSSM, feliner Katzenschnupfen-Komplex, Zwingerhusten-Komplex, Arthritis, Arthrose, Spat, IPA, FCA um nur einige zu nennen.

Ich habe die Anwendung nach den Vorgaben von Kenzo Kase, der diese Art entwickelt hat, gelernt und stehe Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Zumal ich diese Möglichkeit mit der OET (Osteo-Energetische-Therapie) kombiniere und gute Erfolge verzeichnen kann.

 

Praxisalltag
by Iris

Zu den Dienstleistungen meiner Praxis gehört auch die Unterstützung bei Hufleiden, wie z.B. Hufgeschwüren. Um hier auch wirklich tätig zu sein, gehört neben einer guten Befunderhebung auch das anlegen von Verbänden. Hier mal ein Bild diesbezüglich, nach dem 3. Tag der Anlage.

Homöopathische Notfall-Apotheke
by Iris

Auch oder gerade weil die Homöopathie für Tiere im neuen Arzneimittelgesetz verschärft werden soll, ist es um so wichtiger sich mit dem Thema auseinander zu setzen. Aus diesem Grunde habe ich eine kleine Broschüre erstellt, die einen Überblick über Möglichkeiten der Homöopathie aufzeigt. Die Homöopathie darf weiterhin angewendet werden, es müssen nur spezielle Tierhomöopathika verwenden werden, was mittlerweile kein Problem mehr darstellt.

 

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

 

Rückruftraining
by Iris

Letztens bin ich bei meiner Gassirunde darauf angesprochen worden, ob ich nicht eine gute Hundeschule wüsste, weil ein sogenanntes Rückruftraining für den eigenen Hund benötigt würde.

Für mich ist diese Geschichte wie mit dem halb vollen oder halb leeren Glas. Wäre es nicht besser, wenn der Hund gar nicht erst ein Rückruftraining bräuchte, weil er nicht wegläuft? Damit würde sich auch das Rückruftraining erübrigen. Für mich eindeutig der bessere Ansatz. Wie aber schaffe ich es, dass der Hund bei mir bleibt.

Ein großer Teil ist das entsprechende Training. Aber es hängt auch viel von der Prägung, der Rasse und Herkunft des Hundes ab. Ich habe z.B. eine rumänische Straßenhündin. Sie hat gelernt, sich selber durchzuschlagen. Da braucht man schon verdammt gute Argumente, dass der Hund gerne bei mir bleibt. Das lässt sich nicht innerhalb von einer Woche erlernen. Im Prinzip hört hier das Lernen nie auf. Und es hört auch nie auf, immer wieder das gewünschte abzurufen.

Genau wie im Umgang mit Pferden, sollte man auch bei Hunden immer präsent sein. Wenn die Gedanken bei der Gassirunde stark abschweifen, dann ist auch ein Hund, der die Freiheit kennt, sehr schnell mal weg. Dann ist das Zeitfenster, in dem man reagieren sollte, nur eine Sekunden lang. Wenn ich in dem Moment, wo der Hund zum wegrennen ansetzt, ein „Bleib“ Kommando verwende, dann muss ich kein Rückrufsignal trainieren. Das bedeutet aber, dass ich immer weiß, wo der Hund ist und was er macht.

Jetzt sieht man mich vor meiner Hündin herlaufen. Ich kann sie also nicht sehen. Unsere Gassirunde führt durch Wald und hat ziemlich viele Kurven, so dass ich sie nicht wirklich sehen kann. Uns verbindet ein unsichtbares Band. Wenn ich nicht abgelenkt bin, dann weiß ich, ob sie gleich zum Sprint ansetzt und drehe mich entsprechend um.

Warum lasse ich sie nicht vor mir laufen. Dies lässt sich einfach beantworten. Zum einen möchte ich der Rudelführer sein und der läuft vorne, nicht hinten. Zum anderen habe ich die Erfahrung mit meiner Hündin gemacht, dass sie auf mich achtet, wenn ich vorne laufe, aber erwartet, dass ich auf sie achte, wenn sie vorne läuft.

Um der Rolle als Rudelführer gerecht zu werden, kann ich dann auch immer schauen, ob mein Rudel noch bei mir ist und Begegnungen zumindest von vorne eindeutig zuerst klären. Denn nicht der Hund sollte das klären, sondern der Rudelführen, somit der Mensch.

Ich selber bin keine Hundetrainerin, aber ich habe sehr viel Zeit in Hundetrainer investiert und mir irgendwann meine eigene Meinung gebildet. Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag den ein oder anderen zum Nachdenken anregen kann.

Neuigkeiten
by Iris

Du möchtest ständig auf dem Laufenden sein, was es so neues in meiner Tierheilpraxis gibt? Das ist kein Problem. Entweder kannst Du Dich für den Newsletter anmelden, der in regelmässigen Abständen erscheint oder aber Du abonnierst meinen Youtube Kanal. Dort gibt es viele informative Videos und es werden ständig mehr.

Hier kommst Du direkt zur Newsletter Anmeldung: Newsletter

Hier kommst Du direkt zu meinem Youtube Kanal: Youtube Kanal

Seminare sind wieder möglich
by Iris

Endlich kann ich wieder meine Seminare anbieten. Die ersten Termine finden sich bereits im Kalender. Es geht um die Kommunikation mit Tieren und um Bachblüten und Schüssler Salze.

Erste Hilfe Kurse werden folgen. Hier gibt es demnächst auch eine Online Reihe, damit man sich die Dinge immer wieder in Erinnerung rufen kann.

Ich freue mich auf Euch.

Aloe vera ohne Ende
by Iris

Mit nur einem einzigen Einkauf kannst Du 30% Rabatt auf alle Aloe vera Produkte von Forever Living Products erhalten.

Weiterlesen
Apparatemedizin und die Interpretation von Blutbildern
by Iris

Es gehört zu meiner Arbeit als Tierheilpraktikerin, dass ich um Rat gefragt werde, gerade auch, wenn es um die Diagnosen von einem Tierarzt geht. Es freut mich, dass man hier meine Meinung einholt. Ich halte mich dabei strikt an die Vorgaben und ziehe keine Tierarztentscheidung in Zweifel und rate von einer Behandlung ab.

Weiterlesen
Zirkuslektionen vs Natural Horsemanship
by Iris

Immer wieder werde ich gebeten, Unterricht in Zirkuslektionen zu geben. Natürlich freut es mich immer, wenn ich in diesem Bereich helfen kann. Es ist einfach toll zu sehen, was die Tiere so alles an Tricks leisten können und wie schnell sie es teilweise auch lernen. Nicht jede Lektion ist hier gleich, manches lernt sich schneller, manches lernt sich langsamer. Auch gibt es kein Patent Rezept. Somit ist es immer wieder Interessant, mit welcher Art das Pferd lernt. 

Weiterlesen
Zecken
by Iris

Hände weg von Knoblauch als Zeckenabwehr, egal ob bei Klein- oder Großtier. Knoblauch, wie alle Zwiebelgewächse, enthält Allylpropyldisulfid und dieses ist giftig für die Tiere. Aber man muss deswegen auf die positive Wirkung von Knoblauch nicht verzichten. Mit einem Präparat von Forever Living, welches Knoblauchöl, dies ist frei von Allylpropyldisulfid, und Thymian enthält, lässt sich eine gute Wirkung erzielen. Zusätzlich dazu gibt es einen Stein, den man ins Trinkwasser gibt.

Weiterlesen
Allergie
by Iris

Allergie bei unseren Tieren ist sehr vielseitig, sowohl was den oder die Auslöser betrifft, als auch die Auswirkungen. Nicht jedes Tier kratzt sich vermehrt, wenn es eine allergische Reaktion zeigt, es kann auch mit Haarausfall einhergehen. Auch Durchfälle und Erbrechen sind mögliche Auswirkungen.

Weiterlesen
angelaufene Beine
by Iris

Angelaufene Pferdebeine gehören von nun an der Vergangenheit an
 
Kennst du das auch? Kaum werden die Tage kürzer und somit die Möglichkeiten sein Pferd adäquat zu bewegen eingeschränkter, schon laufen die Pferdebeine an. Meist hört man dann von „Stehbeinen“.
 
Du hast aber schon alles getan, was man selber tun kann. Die Haltung ist optimiert, die Ernährung auf die Bedürfnisse abgestimmt, die Hufe und Zähne sind regelmäßig kontrolliert und auch ein Blutbild gehört für dich dazu. Und trotzdem ist es jedes Jahr das gleiche Bild: die Beine sind angelaufen.
 
Die Chinesen sprechen hier davon, dass die Milz schwächelt. Die Milz ist laut den Chinesen u.a. dafür zuständig die Organe und das Blut an ihrem Platz zu halten. Und sie ist auch für den Körperflüssigkeitstransport zuständig.
 
Und da passen angelaufene Beine doch wunderbar ins Bild.
 
Was kannst Du tun? Als erstes solltest du die Ernährung noch einmal kritisch betrachten. Gerste und Heulage unterstützen das Anlaufen der Beine noch zusätzlich. Auch Blutegel kannst du in Betracht ziehen, obwohl sie meist nur kurzfristig Linderung verschaffen.
 
Oder aber, du rufst mich zu deinem Pferd und ich garantiere dir, dass sich die Geschichte zu deinem Erstaunen verändert und verbessert.
 
Neugierig geworden? Dann ruf mich einfach an. Der Erstkontakt ist kostenfrei und wird dir schon die ersten Denkanstöße geben, die du sofort in die Tat umsetzen kannst.
 
Ich bin Tierheilpraktikerin aus tiefster Überzeugung und freue mich, wenn ich auch deinem Tier helfen kann.